Aktive Themen

Foren-Statistiken
  • Foren-Beiträge:1.650
  • Foren-Themen:532
  • Mitglieder:394
  • Neuestes Mitglied:ma-boulder


Geschrieben von: martin
21.01.2019, 20:08
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hallo,

kann mir vielleicht jemand ein paar Infos zu den Bouldern in der Illafelder Grotte geben (Namen/Schwierigkeiten).

Danke schonmal,
martin

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: zt556
10.11.2018, 12:55
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hallo,

suche den Boulder Herbst im Herzen im Krottenseer Forst. Ich kenne mich dort eigentlich sehr gut aus, aber bin bisher nicht fündig geworden. Ich dachte immer irgendwo in der Nähe von Illuminati oder den Tiny Toon Blöcken. Von dort aus könnte ich mich orientieren, falls jemand eine Wegbeschreibung hat.

Danke,
Michael

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: Didder
24.08.2018, 10:48
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hi,

wer kann mit genau sagen, wo der Boulder "Master of Stone" 7a+ trav endet. Finde unterschiedliche Infos. Einmal Ende bei Einstieg "Devil Wall" und einmal Ende "Anthony Braxton".

Danke Didder.

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: Sumo
27.06.2018, 06:18
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hi,

kennt jemand Namen und Schwierigkeit der anderen Boulder in der Grotte vom Käptn Blaubär?

Danke und Grüße

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: webmaster
07.06.2018, 13:34
Forum: Spielregeln
- Keine Antworten

Boulderappell für den nördlichen Frankenjura und das Fichtelgebirge von der IG Klettern Frankenjura, Fichtelgebirge & Bay. Wald e.V. und dem DAV in Abstimmung mit den Naturschutzbehörden.

  1. Keine Veröffentlichung von Bouldergebieten in Boulderführern und im Internet
  2. Gesetzlich verbindliche Vorgaben wie Schutzverordnungen, Sperrungen wegen Vogelschutz und die Kletterkonzeptionen sind zu beachten.
  3. Kein Bouldern in Höhlen (Fledermausschutz).
  4. Keine Boulderkurse in der Natur.
  5. Magnesia sparsam einsetzen und je nach Gebiet ganz darauf verzichten. So wenig Spuren als möglich zurücklassen. Tickmarks und Tapereste entfernen. Boulder vor Verlassen von Magnesia reinigen.
  6. Nach Einbruch der Dämmerung nicht bouldern (Wildschutz).
  7. Keine gesperrten Wege mit PKW befahren, rücksichtsvoll parken. Wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.
  8. Mit den Gegebenheiten und der Natur vor Ort rücksichtsvoll umgehen. Lebensräume von Pflanzen und Tieren respektieren. Kein Feuer schüren. Keinen Müll zurücklassen und Lärm vermeiden. Ausrüstung nicht vor Ort lagern.
  9. Neue Bouldergebiete sind mit den Eigentümern, der Forstverwaltung und der Kreisverwaltungsbehörde abzuklären.
  10. Bewachsene Felsen nicht erschließen. Kein Entfernen von Vegetation (Kein Putzen!). Gehölze nicht ohne Einwilligung des Eigentümers entfernen
  11. Keine Griffe oder Tritte manipulieren oder hinzufügen. Keinerlei künstliche Griffe anbringen.
  12. Keine Markierung von Startgriffen. Boulder nicht mit Namen, Pfeilen oder ähnlichem beschriften. Keine Zugangswege oder künstliche Bauten errichten.
Warum gibt es den Boulderappell?

Seit dem ersten Boulderappell aus dem Jahre 1998 sind mittlerweile einige vergangen und viele, der heutigen Boulderer, fragen sich warum es diesen Appell gibt und ob er heute überhaupt noch nötig ist.
Nachdem in den 90er Jahren das Bouldern langsam zu einen ‚Breitensport‘ wurde und auch einige Bouldergebiete in Kletterführern veröffentlicht wurden, kam es zu ersten Problemen mit Anliegern. In der Folge wurden auch die Behörden auf den ’neuen‘ Sport aufmerksam und es stellte sich die Frage wie dieser kanalisiert werden könnte. Von Seiten der Boulderer und der IG Klettern wurde ein Boulderappell als Lenkungsmaßnahme beschlossen. Dieser sollte Sperrungen durch die Naturschutzbehörden zuvor kommen. Von der Behörde wurde dieser Appell akzeptiert und bis auf wenige Ausnahmen, in der Nähe von Kletterfelsen, wurde das Thema Bouldern mit dem Verweis auf den Boulderappell in den Kletterkonzepten erfasst.
Die Überarbeitung des Boulderappells im Jahr 2010 wurde mit den Naturschutzbehörde abgestimmt, somit konnte der Appell als Lenkungsmaßnahme weiter verankert werden.
Als Alternative, falls der Boulderappell in wichtigen Punkten dauerhaft missachtet würde, bliebe wohl nur eine Reglementierung. Diese könnte in einem gemeinsamen Dialog ähnlich den Kletterkonzepten oder mit einseitigen Verordnungen durch die Behörde stattfinden. Wer dies für Schauergeschichten hält, sollte mal einen Blick in die Pfalz wagen, hier wurden einige Bouldergebiete ‚elegant‘ gesperrt.
Bei einem „Boulderkonzept“ käme es wohl zu massiven Einschnitten für uns Boulderer, durch die Lage vieler Boulder in FFH-Gebieten (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) oder ähnlichen Schutzgebieten. Nachdem wohl eine Begutachtung von einzelnen Blöcken weder zeitlich noch wegen der schweren Auffindbarkeit machbar ist, bliebe wohl nur die Freigabe bzw. Sperrung von ganzen Arealen als praktikable Lösung. So manch beliebter Klassiker würde damit wohl einer Sperrung zum Opfer fallen.
Wir denken, dass der Boulderappell eine sinnvolle Lösung ist, um den Bouldersport in Franken, möglichst viel Freiraum zu lassen, auch wenn es dem Einzelnen etwas mehr Aufwand an Recherche und vielleicht auch soziale Kompetenz abverlangt.

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: webmaster
07.06.2018, 13:13
Forum: Spielregeln
- Keine Antworten

Für alle, ob Erschließer oder Wiederholer, gilt: Haltet die Blöcke und den Wald sauber. Bitte keine Zigarettenkippen, Tapefetzen oder sonstigen Unrat wegwerfen. Auch die Felsen selbst sollten möglichst sauber hinterlassen werden.

Bitte Ticmarks nach dem Bouldern wieder entfernen.

!!! Bitte nicht in geputzte Projekte einsteigen (Projektstatus)!!!

Erstbegeher Rules

· Felsköpfe nicht betreten, sondern an definierten Endhenkeln abspringen
· Endgriffe müssen festgehalten werden
· Keinerlei Berührung durch den Spotter
· Markierung fertiger Projekte mit dezenten Kreuzen oder Punkten an den Startgriffen


Wiederholer Rules

· Start an den markierten Startgriffen, Ausstieg am Endhenkel
· Berühren von Hindernissen wie Bäumen ist z.T. nicht erlaubt
· Griffe nicht mit grobem Werkzeug wie Schraubenzieher o.ä. nachputzen

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: stoamandl
13.04.2018, 19:43
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hallo Leute,

ich würde nähere Infos zu Cheerleader Effekt & Hellfire suchen,sprich hinter welchem Busch, Baum sich die beiden tollen Linien verstecken.
Über eine PM würde ich mich tierisch freuen.

Rockon

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: Didder
13.04.2018, 19:43
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hi,
war neulich mal wieder an den Speedking-Blöcken und habe einen frisch gechalkten Boulder entdeckt, dessen Schwierigkeit und Name mich interessiert. Der Boulder liegt am Block zwischen dem eigentlichen Speedking-Block und dem Block mit "Die Rache des Baums" 7a trav dran.
Sitzstart aus einem Loch raus, wo die Griffe mit weißen Kreuzen markiert sind (da geht wohl ein Boulder nach rechts oben raus). Der gesuchte Boulder zieht leicht nach rechts oben bis zum rechten Ende des Blocks. Kann mir da jemand weiter helfen?
Gruß Didder.

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: Didder
13.04.2018, 19:43
Forum: Allgemeine Fragen
- Keine Antworten

Hi,

kann mir jemand zu den Bouldern am Block unterhalb von "Schnarchmaus" weiterhelfen? Ich wüsste gerne wie schwer die einzelnen Linien sind.

Private Nachricht wäre cool.

Danke schon mal,

Didder.

Drucke diesen Beitrag


Geschrieben von: pk_
22.03.2018, 09:42
Forum: Allgemeine Fragen
- Antworten (2)

Hey,

kann mir wer weiterhelfen wie Coolio verläuft?
Vom Henkelband gerade nach oben?
Wie heißt der Boulder der nach rechts weggeht Richtung Kante?
Danke schonmal.

Grüße

Drucke diesen Beitrag